Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 








Wir heissen Euch bei Dreams of Child herzlich Willkommen!!!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 5 Mitglieder
3.605 Beiträge & 772 Themen
Beiträge der letzten Tage
 Windows XP: Schneller booten - Eine neue Antwort erstellen Ihre Schreibrechte
Benutzername:
 
Betreff
 

Beitrag:
Ein Klick fügt das Symbol ein:
[idee]  [frage]  [alien]  [blush]  [mad]  [sad]  [shocked]  [wink]  [frown] [smile] [crazy]
[smile2]  [zunge]  [Tröst]  [grin]  [hmm]  [laugh]  [mund]  [oh]  [rolling_eyes]  [rose]  [shy]  [sick]
[smokin]  [spook]  [clown]  [flash] [heart]  [lil]  [devil]  [oh2]  [HDL]  [cool]  [death]
Text Optionen - weitere in der FAQ
[b] Text [/b] [i] Text [/i] [img]http://[/img] [quote] Text [/quote] [rot] Text [/rot] [blau] Text [/blau] [gruen] Text [/gruen] [orange] Text [/orange] [lila] Text [/lila] [weiss] Text [/weiss] [schwarz] Text [/schwarz]
Grafische Sicherheitsüberprüfung
Um automatische Antworten und Spam zu verhindern, übertragen Sie bitte die Zeichen in das Eingabefeld.

Im Beitrag anzeigen:

 In Antwort aufDiesen Beitrag zitieren
 Windows XP: Schneller booten

Autostart: Wir müssen draußen bleiben


Das Systemkonfigurationsprogramm kann Anwendungen den automatischen Start untersagen.

Einige Zeit nach dem PC-Start sehen Sie den Desktop und glauben vermutlich: "Nun ist der PC hochgefahren". Weit gefehlt! Denn jetzt beginnt Windows damit, sämtliche Programme zu starten, die sich bei der Installation in die Autostart-Funktion gedrängelt haben.
Oft sind Programme dabei, die gar nicht zwingend mit dem PC gestartet werden müssen. Besonders solche, die man nur selten braucht, müssen nicht stets in den Arbeitsspeicher geladen werden. Dazu zählen beispielsweise Brenn- oder Multimediaprogramme. Regelmäßig geladen, verbrauchen diese wertvollen Arbeitsspeicher und bremsen die gesamte PC-Leistung.


Autostartverzeichnis kontrollieren

Werfen Sie zunächst einen Blick in Ihr Autostart-Verzeichnis (Start > Programme > Autostart) und löschen Sie überflüssige Verweise. Bei manchen Programmen hilft das alleine jedoch nicht. Ihnen kann man die Autostartfunktion nur nehmen, wenn man in den jeweiligen Voreinstellungen den automatischen Start deaktiviert.

Wenn Sie in den Voreinstellungen der Programme nicht fündig werden, können Sie den Autostart mit Hilfe von Windows unterbinden. Geben Sie dazu unter "Start > Ausführen" "msconfig" ein. Es öffnet sich das Systemkonfigurationsprogramm. Wählen Sie dort den Reiter "Systemstart".

Programmstart per Windows verhindern

Nun können Sie durch Entfernen von Häkchen den Start einzelner Applikationen unterbinden. Um die Stabilität des Systems nicht zu gefährden, sollten Sie hier keine Windows-Routinen ausschalten, sondern besser nur Programme.

Wenn Sie das Konfigurationsprogramm beenden, erscheint eine Meldung, die Sie zum Neustart auffordert. Dieser ist nicht sofort nötig, es sei denn, Sie wollen den Effekt Ihrer Einstellungen gleich testen. Andernfalls werden die Veränderungen beim nächsten Start wirksam.

Lästigen Hinweis loswerden

Nach dem Neustart erscheint ein Dialogfenster, das auf die Änderungen der Startkonfiguration aufmerksam macht. Aktivieren Sie das Kästchen an dessen unterem Rand, damit der PC fortan ungefragt mit den Änderungen bootet.


Quelle:http://www.aol.de




Tiger, 16.02.2006 14:58
disclaimer



counter by CountIT.ch










Wallpaper ohne Ende bei E-Wallpapers
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de