Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 








Wir heissen Euch bei Dreams of Child herzlich Willkommen!!!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 287 mal aufgerufen
 Der große TV total Parallelslalom
Tiger Offline

Administrator



Beiträge: 1.770

13.12.2006 13:47
Der große TV total Parallelslalom vom 15.-16.12.2006 : Das Event antworten
Das Event






Nach Wok-WM, Turmspringen und Stock Car Crash Challenge hat Stefan Raab nun eine neue Herausforderung für sich und seine prominenten Wettstreiter gefunden.

Beim `Großen TV total Parallelslalom` am 16. Dezember 2006 werden sich der Großmeister der Events und 15 weitere Teilnehmer auf Skiern den Berg hinunterstürzen. Als Herausforderer auf zwei Brettern gehen u. a. Kai Böcking, Markus Lanz und DJ Ötzi an den Start.

Als Austragungsort hat man keinen Geringeren als den WM-Slalomhang von 2001 in St. Anton am Arlberg ausgesucht. Dieser gilt als einer der anspruchsvollsten bzw. schwierigsten im ganzen Weltcup-Zirkus. Moderiert wird das halsbrecherische Wintersportspektakel von Oliver Welke. Als Kommentator wird Ron Ringguht in der Sprecherkabine sitzen und als rasende Reporter werden Sonya Kraus und Elton auf der Piste zu finden sein. Um die Veranstaltung vollständig rund zu machen, haben wir mit Willy Bogner einen Top-Experten an Bord und wie immer auch ein tolles Line-Up auf der Musikbühne.

In der Pre-Show am 15. Dezember wird das Qualifying durchgeführt. Die 16 Teilnehmer werden einen dynamischen und schnell gesteckten Slalomparcours einzeln auf Zeit durchfahren. Daraus ergibt sich die Setzliste für den Folgetag.

Am Samstag gehen die 16 prominenten Kontrahenten dann entsprechend dieser Liste ins Rennen - der beste gegen den schlechtesten usw. Jeweils zwei Rennläufer treten im direkten Vergleich im Parallelslalom gegeneinander an.

Nur wer es schafft, sich in zwei Wertungsläufen gegen seinen Konkurrenten durchzusetzen, kommt eine Runde weiter. Nach Viertelfinale und Halbfinale stehen zum Schluss das kleine Finale um Platz 3 und natürlich der große Showdown um die TV total-Skikrone an. Insgesamt können sich die Zuschauer also auf 32 spannende Läufe freuen.

Lockeres Wedeln wird bei diesem knallharten Wettkampf keinen weiterbringen. Vielmehr lautet die Devise, kompromisslos eng an die Stangen heranzufahren, ohne einzufädeln, und die schnellste Linie zu finden. Doch wer zu viel riskiert, findet sich schneller mit dem Gesicht im Schnee wieder, als ihm lieb sein dürfte. Wird Multitalent Raab auch hier um den Sieg mitfahren und vielleicht sogar zum König vom Arlberg?
Oder findet er unter den teilnehmenden Promis seinen Meister auf vier Kanten? Man darf gespannt sein! Sicher ist nur, dass auch dieses Raab-Event ein Spektakel der Spitzenklasse werden wird.




Quelle:http://www.tvtotal.de





 Sprung  
disclaimer



counter by CountIT.ch










Wallpaper ohne Ende bei E-Wallpapers
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de