Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 








Wir heissen Euch bei Dreams of Child herzlich Willkommen!!!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 657 mal aufgerufen
 Der große TV total Parallelslalom
Tiger Offline

Administrator



Beiträge: 1.770

16.12.2006 00:19
Der große TV total Parallelslalom:Regeln antworten



Am Samstag gehen die 16 prominenten Teilnehmer entsprechend der in der Pre-Show (Qualifying) ausgefahrenen Setzliste - der Beste gegen den Schlechtesten u.s.w - ins Rennen und treten in 8 Paaren auf parallel gesetzten Parcours gegeneinander an.

Pro Paar wird es je Runde zwei Läufe - also insgesamt 16 Läufe - geben, der jeweils schnellere Fahrer kommt weiter. Die sich dadurch ergebenden acht Gewinner treten wiederum paarweise gegeneinander an, die vier Schnellsten gelangen ins Halbfinale. Zum Abschluss findet dann das kleine Finale um Platz 3 sowie das Große Finale um Platz 1 mit je 2 Läufen statt. Insgesamt gibt es 32 Läufe!


Freitag, 15. Dezember 2006:


1. Lauf
Zeitmessung: Startet bei `00:00`! Laufende Zeit mit einer Zwischenzeit! Startreihenfolge wird ausgelost!

- Torfehler: Keine Wertung, `DNF` (`Did not finish!`)

- Fehlstart: Keine Wertung, `DNF` (`Did not finish!`)

- Sturz und regelgerechter Weiterfahrt: Laufzeit

Sturz und anschließendem Abbruch: Keine Wertung, `DNF` (`Did not finish!`)

Bei zwei oder mehreren Läufern ohne Wertung, entscheidet entweder das Los über den Startplatz im 2. Lauf oder das Tor an dem im ersten Lauf der Fehler begangen wurde!

2. Lauf

Zeitmessung: Startet bei „00:00“! Laufende Zeit mit einer Zwischenzeit! Startreihenfolge: schnellster Läufer des ersten Laufes startet als 16., langsamster Fahrer auf 1

- Torfehler: Keine Wertung, `DNF` (`Did not finish!`)

- Fehlstart: Keine Wertung, `DNF` (`Did not finish!`)

- Sturz und regelgerechter Weiterfahrt: Laufzeit

- Sturz und anschließendem Abbruch: Keine Wertung, `DNF` (`Did not finish!`)

Der Fahrer mit der schnellsten Laufzeit (egal ob in Lauf 1 oder 2) führt die Setzliste (Nr.1) für Samstag an, die schlechteste Laufzeit bildet das Schlusslicht (Nr.16)! Bei zwei oder mehreren Läufern ohne Wertung (im 1. und 2. Lauf), entscheidet entweder das Los über den Startplatz am Samstag oder das Tor an dem im 2. Lauf der Fehler begangen wurde!


Samstag, 16. Dezember 2006:

1. Lauf

Zeitmessung: Laufzeit und Zwischen-Rückstandszeit und Ziel-Rückstandszeit! Anzeige des tatsächlichen Rückstands zwischen beiden Fahrern, nicht nur Maximale Rückstandszeit

- Torfehler: Maximale Rückstandszeit

- Fehlstart: Maximale Rückstandszeit

- Behinderung: Maximale Rückstandszeit

- Sturz und Abbruch des Laufs: maximale Rückstandszeit

- Sturz und regelgerechte Weiterfahrt: Rückstandszeit bzw. eventuell maximale Rückstandszeit

Maximale Rückstandszeit: 2 Sekunden

2. Lauf:

Zeitmessung: Keine Laufzeit! Zwischen-Rückstandszeit und Ziel-Rückstandszeit! Zeitunterschied zw. beiden Fahrern am Start: maximale Rückstandszeit oder kleiner!

Start: das Starttor öffnet mit Rückstandzeit aus Lauf 1!

- Kommen beide Fahrer regelgerecht ins Ziel entscheidet der Rückstand im Ziel über das Weiterkommen!

- Kommt ein Fahrer regelgerecht ins Ziel, der andere Fahrer kommt aber mit Torfehler oder Fehlstart oder Behinderung ins Ziel, so ist der Fahrer eine Runde weiter, der regelgerecht gefahren ist!

- Bei 2 Läufern mit Sturz (Laufabbruch) oder Torfehler, ist der Fahrer für die nächste Runde qualifiziert:

- der die bessere Zwischen-/Rückstandszeit hat!

- bei dem im 2. Lauf eine Zwischenzeit gewertet wird (Sollte ein Läufer vor der Zwischenzeitnahme ausscheiden!)

- der die meisten Tore im 2. Lauf regelrecht durchfahren hat (wenn beide Läufer vor der Zwischenzeit ausscheiden sollten!)

Fehlstarts, Behinderungen, Torfehler, werden eventuell erst in den Laufpausen ermittelt, so dass das Ergebnis im Ziel möglicherweise durch Jury-Entscheidungen korrigiert werden kann! Das könnte bedeuten, dass der 1.Fahrer im Ziel nicht zwingend und endgültig der tatsächliche Sieger/Qualifizierte ist!

Verletzt sich ein einer der Fahrer (egal ob in Lauf 1 oder 2), ist der jeweils andere Fahrer automatisch für die nächste Runde qualifiziert!




Quelle:http://www.tvtotal.de



 Sprung  
disclaimer



counter by CountIT.ch










Wallpaper ohne Ende bei E-Wallpapers
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de