Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 








Wir heissen Euch bei Dreams of Child herzlich Willkommen!!!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 426 mal aufgerufen
 Formel 1 2007:Die Strecken
Tiger Offline

Administrator



Beiträge: 1.770

09.01.2007 15:38
30. September 2007 - Großer Preis von Japan in Fuji antworten
GP von Japan





Ort: Fuji

Datum: 30. September



Rückkehr zum Mount Fuji


Böse Historie vergessen machen

Nach 30 Jahren Pause kehrt der Formel-1-Zirkus in diesem Jahr auf den Fuji International Speedway zurück. Der Kurs, an dessen Betreibergesellschaft Toyota mit 93 Prozent Hauptanteilseigner ist und den das rot-weiße, japanische-kölsche Team auch gerne mal als Teststrecke nutzt, erhielt für die Austragung des Großen Preis von Japan den Vorzug gegenüber dem Kurs in Suzuka, der pikanterweise dem Rivalen Honda gehört.





Doch nicht nur deshalb strahlte Toyota-Motorsportchef Katsuaki Watanabe (Bild, Mitte) so, als Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ihn als künftigen Gastgeber vorstellte. Sondern auch, weil der Name der Strecke bisher für ein eher unrühmliches Kapitel in der Historie der 'Königsklasse' stand. 1966 im Stil und nach Vorbild der us-amerikanischen Speedways erbaut, war die 4,563 Kilometer lange Strecke bereits 1976 und `77 Austragungsort des Japan-GP. Ein schwerer Unfall 1977, bei dem zwei Zuschauer starben und neun schwer verletzt wurden, bedeutete das Aus für den Japan-GP für die nächsten zehn Jahre.

Erst 1987 kehrte die wichtigste Motorsport-Serie nach Japan zurück - allerdings nach Suzuka. Im Jahre 2000 kaufte sich Toyota in die Betreiberfirma ein. Drei Jahre später wurde die Strecke geschlossen und 18 Monate lang bis zum Februar 2005 nach den Plänen es Aachener Streckenbau-'Gurus' Hermann Tilke umgebaut.

Das Wichtigste: die 1,475 Kilometer lange Gerade, auf der die Boliden bis zu 350 km/h schnell werden, blieb erhalten. Um den deutlich gestiegenen Sicherheitsstandards gerecht zu werden, wurden allerdings die Kurven ausgeweitet und die Auslaufzonen asphaltiert. Zudem wurde der Streckenabschnitt vor der Start-Ziel-Geraden deutlich verlangsamt und ist für die fans von den Tribünen aus komplett zu überblicken. Natürlich wurde auch in Infrastruktur für die Teams im Boxenbereich und für die Zuschauer investiert.

Da der Kurs am Fuß des malerischen Mount Fuji in Oyama-cho in der Präfektur Shizuoka nur knapp 100 Kilometer von der Multi-Millionen-Metropole Tokio entfernt liegt, rechnen die Ausrichter bei der Rückkehr der Formel 1 mit überwältigendem Zuschauer-Interesse. Auf den Tribünen finden bis zu 140.000 Fans Platz.





Quelle:http://www.sport.de





 Sprung  
disclaimer



counter by CountIT.ch










Wallpaper ohne Ende bei E-Wallpapers
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de